IT-Sicherheitsgesetz: „Wir wissen noch gar nicht, was alles passieren kann“

Im Interview spricht Jörn Müller-Quade, Professor für Kryptographie und Sicherheit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), über die künftigen Anforderungen an Energieversorger, um die Sicherheit in vernetzteren Energiesystemen gewährleisten zu können. Das Gespräch erschien im November 2015 im neuen Fachnewsletter vierpunktnull: Geschäftspraxis hier erhalten Sie eine kostenlose Probeausgabe.

Das IT-Sicherheitsgesetz ist im Juli in Kraft getreten. Ist damit ein wichtiger Schritt hin zu höheren IT-Sicherheit bei kritischen Infrastrukturen gelungen?

Durch das Gesetz und insbesondere durch die Meldepflicht alleine sind erstmal keine allzu großen technischen Herausforderungen entstanden. Wie die IT-Sicherheit umgesetzt wird, ist weiterhin den Versorgern überlassen – dabei wäre ein gewisser Mindeststandard da sicherlich wünschenswert.

Wieso passiert denn in dieser Hinsicht so wenig? Read more